Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
News

Übersicht

 
Presse News 1 - 5 von 100

Vielfältig einsetzbar: Fachärzte des Marien Hospital Herne informierten über Ultraschall als Diagnosemittel

Ob Intensivmedizin, zentrale Notaufnahme oder Anästhesie – der Ultraschall gewinnt in verschiedenen medizinischen Fachbereichen zunehmend an Bedeutung. Das Untersuchungsverfahren mittels Ultraschall, auch Sonographie genannt, entwickelt sich durch technische Innovationen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Anwendung stetig weiter. Ein Ärzteteam des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum informierte am vergangenen Samstag, dem 28.01.2023, unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Frey, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Schmerz- und Palliativmedizin, auf dem „11. Ultraschallsymposium – FAST and Rapid Essentials“ über aktuelle Methoden der Ultraschalldiagnostik. Die Fachveranstaltung richtete sich an interessiertes Fachpersonal aus Praxis und Klinik sowie Studenten der Medizin.

> Weiterlesen
Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Marien Hospital Herne übernimmt Leitung der Leitlinie zu Gebärmutterkörperkrebs

Die sogenannte „S3-Leitlinie Endometriumkarzinom“ (Gebärmutterkörperkrebs) dient Ärzten als Orientierung bei der Diagnose und Behandlung dieser bestimmten Krebsart. Das Endometriumkarzinom gehört bei Frauen, zu den häufigsten Krebserkrankungen im Becken. Es kommt zu ungefähr 11.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland. Das Gremium, das die Leitlinie stetig entwickelt, wird seit diesem Jahr von Prof. Dr. Clemens Tempfer, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum geleitet.

> Weiterlesen
Krebsrisiko nach Organtransplantation verhindern

Welche Immunsuppressiva können bei Transplantationspatienten das Risiko für die Entstehung von Lymphdrüsenkrebs verringern? Dieser Frage ging das Team um Prof. Dr. Nina Babel, Leiterin des des Centrum für Translationale Medizin der Medizinischen Klinik I des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, in Kooperation mit der Charité in Berlin in einer neuen Studie nach. Dabei stellte sich vor allem ein Medikament als vielversprechend heraus. Das Ergebnis der Studie wurde auf der Jahrestagung 2022 der Deutschen Transplantationsgesellschaft ausgezeichnet.

> Weiterlesen
Vierarmige Unterstützung: Erstmalig OP-Roboter in der Frauenklinik des Marien Hospital Herne im Einsatz

Für die Frauenklinik des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum gab es Ende des Jahres 2022 eine Premiere im OP: Erstmals wurden Patientinnen der Klinik mit Unterstützung eines OP-Roboters operiert. Frauen mit gynäkologischen und onkologischen Erkrankungen können mit dem vierarmigen Roboter besonders schonend operiert werden.

> Weiterlesen
Neue Chefärztin und neues Zentrum für Innere Medizin

Mit dem neuen Jahr hat die St. Elisabeth Gruppe die Klinik für Innere Medizin des St. Anna Hospital Herne neu aufgestellt: Dr. Panagiota Zgoura übernimmt als Chefärztin die Leitung der Klinik. Darüber hinaus wird es ein übergreifendes Zentrum für Innere Medizin der St. Elisabeth Gruppe geben. Die Verantwortung übernimmt Direktor Prof. Dr. Timm Westhoff. Die Patienten profitieren im St. Anna Hospital Herne zukünftig von einem noch breiteren Diagnose- und Behandlungsspektrum.

> Weiterlesen

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.