Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome

Ueberschrift:

News

Übersicht

 
Presse News 1 - 5 von 100

Hochleistungssport Musical – Physiotherapeuten der St. Elisabeth Gruppe behandeln hinter der Showbühne

Er ist Schauspieler, Sänger, Tänzer, Choreograph und Produzent seines eigenen Musicals – Rudi Reschke ist ein wahres Multitalent. Zuletzt spielte er im beliebten Disney Musical Tarzan im Stage Metronom Theater in Oberhausen die Rolle des Bösewicht Clayton. Acht mal in der Woche stand der 53-jährige für das hochakrobatische Musical auf der Bühne. Um dafür körperlich fit zu bleiben, nutzten er und seine Kollegen das Angebot des Zentrum für Prävention, Therapie, Rehabilitation und sportmedizinische Diagnostik der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr. Die Herner Spezialisten übernahmen die umfassende physiotherapeutische Betreuung der Darsteller direkt vor Ort.

mehr
Wittener Experten stellen schnittfreie Myomtherapie vor

Myome sind gutartige Tumore, die sich in der Gebärmutter bilden. In den meisten Fällen verursachen sie keine Beschwerden oder Komplikationen. Manchmal müssen Myome aber behandelt oder entfernt werden. Die Experten des Myomzentrums des Marien Hospital Witten haben nun auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe in Berlin ein neues schnittfreies Verfahren zur Myomtherapie vorgestellt.

mehr
Neueste Erkenntnisse in der Behandlung junger Patienten: Fortbildungsveranstaltung im St. Anna Hospital Herne

Am Mittwoch, dem 14. November 2018, kamen zahlreiche Interessierte in das St. Anna Hospital Herne, um sich über die neuesten Erkenntnisse in der Behandlung von physiotherapeutischen Erkrankungen und Verletzungen im Kindes- und Jugendalter zu informieren. Die Experten des Zentrum für Prävention, Therapie, Rehabilitation und sportmedizinische Diagnostik präsentierten zusammen mit den Spezialisten des Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr aktuelle Diagnose- und Therapiekonzepte.

mehr
Marien Hospital Herne bot Einblicke in die Point-of-Care Diagnostik

Zahlreiche Teilnehmer folgten der Einladung von Prof. Dr. Ulrich Frey, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Schmerz- und Palliativmedizin im Marien Hospital Herne –Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, zu der Fortbildungsveranstaltung „Management perioperativer Blutungen mittels Point-of-Care Diagnostik“. Medizinische Experten informierten über den Einsatz von patientennaher Schnelldiagnostik.

 

 

mehr
Erkrankungen des Enddarms – gute Heilungschancen und moderne Therapieverfahren

Auch wenn viele Betroffene nur ungern über Erkrankungen des Enddarms wie Hämorrhoiden, Fisteln oder Polypen sprechen ist es dennoch wichtig, dass sie sich damit einem Arzt anvertrauen. Gelegenheit zur Information und für ein erstes gegenseitiges Kennenlernen bot nun die Patientenveranstaltung „Der Enddarm ist keine Tabuzone!“ der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum am vergangenen Donnerstag.

mehr

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.