Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Wir

Regelungen für ambulante Patienten des Rheumazentrum Ruhrgebiet

Zum Schutz aller Patienten ist der Zutritt und die ärztliche Behandlung für ambulante Patienten im Rheumazentrum Ruhrgebiet nur nach der 3G-Regelung möglich. Demnach müssen die Patienten entweder geimpft, genesen oder getestet sein.

Als vollständig geimpft gelten Personen 14 Tage nach Verabreichung aller notwendigen COVID-19-Impfstoffdosen, also am 15. Tag. Als vollständig genesen gelten Personen mit einem positiven PCR-Test der mind. 28 Tage und max. 6 Monate alt ist. Der offizielle Impf- oder Genesennachweis ist auf Papier oder mit dem Handy zu belegen.

Als negativ getestet gelten Personen, die einen Corona-Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist oder einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dabei zählt der Zeitpunkt, an dem der Abstrich gemacht wurde – nicht, wann man das Ergebnis erhalten hat.

Regelungen für stationäre Patienten des Rheumazentrum Ruhrgebiet

Alle stationären Patienten werden bei ihrer Aufnahme unabhängig von Impf- oder Genesenenstatus getestet.

 

 

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.