Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
News

Übersicht

Presse News 6 - 10 von 100

Neue Normalität – Krankenhäuser der St. Elisabeth Gruppe kehren mit erweiterten Schutzmaßnahmen wieder zum Normalbetrieb zurück

Seit Mitte März hat das Coronavirus das öffentliche Leben stark verändert. Auch die Krankenhäuser der St. Elisabeth Gruppe – das St. Anna Hospital Herne, das Marien Hospital Herne, das Marien Hospital Witten, das Rheumazentrum Ruhrgebiet und das St. Marien Hospital Eickel – sind davon betroffen. Zwar wurden bisher nur wenige Covid-19 Patienten behandelt, trotzdem kamen auch viele andere Patienten nicht, aus Sorge nicht behandelt zu werden oder sich mit dem Coronavirus anzustecken. Mit erweiterten Schutzmaßnahmen hat die St. Elisabeth Gruppe nun beschlossen, wieder in den Normalbetrieb zurückzukehren.

mehr
Digitaler Infoabend zu Schwangerschaft und Geburt im Marien Hospital Witten

Die Geburtshilfe des Marien Hospital Witten geht live online. Am Donnerstag, den 23.04.2020 um 18 Uhr findet der „Informationsabend über Schwangerschaft und Geburt für werdende Eltern“ erstmalig als Livestream statt. Werdende Eltern sind eingeladen, sich online zu informieren und Fragen zu stellen.

mehr
Experten des Marien Hospital Witten implantieren MRT-fähigen Beckenbodenschrittmacher

Bislang war eine MRT-Untersuchung, die sogenannte Kernspintomographie, für Patienten mit einem Beckenbodenschrittmacher nicht möglich, da das starke Magnetfeld die Elektronik des Schrittmachers stört. Bei einer MRT-Untersuchung handelt es sich jedoch um ein wichtiges bildgebende diagnostisches Verfahren, womit nahezu alle Oragne und Gewebestrukturen dargestellt werden können. Dr. Thomas Deska, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Marien Hospital Witten, hat nun erstmalig einen MRT-fähigen Beckenbodenschrittmacher implantiert.

mehr
Unsere Krankenhäuser helfen derzeit auch noch Patienten ohne Verdacht auf Coronavirus

Das Thema Coronavirus dominiert derzeit alles. Dabei wird häufig vergessen, dass auch andere Patienten eine Behandlung im Krankenhaus benötigen – häufig sogar noch dringender.

mehr
Coronavirus – Keine Besuche in den Krankenhäusern der St. Elisabeth Gruppe

Um das Risiko zu minimieren, dass das Coronavirus durch Besucher weiterverbreitet wird, treten in den Krankenhäusern der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr ab sofort neue Besuchsregeln in Kraft. Dies gilt für das St. Anna Hospital Herne, das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, das Marien Hospital Witten sowie das Rheumazentrum Ruhrgebiet.

mehr

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.