Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
News

10.01.2023

Neue Chefärztin und neues Zentrum für Innere Medizin

Bild 1: Prof. Dr. Timm Westhoff, Direktor des Zentrum für Innere Medizin der St. Elisabeth Gruppe und Klinikdirektor der Medizinischen Klinik I – Allgemeine Innere, Nephrologie und Hypertensiologie, Gastroenterologie, Pneumologie des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum Bild 2: Dr. Panagiota Zgoura, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin des St. Anna Hospital Herne

Mit dem neuen Jahr hat die St. Elisabeth Gruppe die Klinik für Innere Medizin des St. Anna Hospital Herne neu aufgestellt: Dr. Panagiota Zgoura übernimmt als Chefärztin die Leitung der Klinik. Darüber hinaus wird es ein übergreifendes Zentrum für Innere Medizin der St. Elisabeth Gruppe geben. Die Verantwortung übernimmt Direktor Prof. Dr. Timm Westhoff. Die Patienten profitieren im St. Anna Hospital Herne zukünftig von einem noch breiteren Diagnose- und Behandlungsspektrum.

„Mit dem neuen Zentrum für Innere Medizin an den Standorten Marien Hospital Herne und St. Anna Hospital Herne vereinen wir langjährige Erfahrung und große Expertise auf dem Fachgebiet der Inneren Medizin in einer Einheit“, so Prof. Dr. Timm Westhoff, der als Klinikdirektor seit 2013 die Medizinische Klinik I – Allgemeine Innere, Nephrologie und Hypertensiologie, Gastroenterologie, Pneumologie des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum leitet. „Die Klinik im St. Anna Hospital verfügt aufgrund der guten Vorarbeit der vergangenen Jahre bereits über ein breites Behandlungsspektrum, das wir stetig weiterentwickeln wollen. Als übergreifendes Zentrum möchten wir gemeinsame Ressourcen nutzen und Abläufe, die sich im Marien Hospital Herne bewährt haben, mit einbringen, um Patienten zukünftig noch besser versorgen zu können“, erklärt Prof. Westhoff.

Erfahrungen im gesamten Spektrum der Inneren Medizin

Die Klinik für Innere Medizin im St. Anna Hospital Herne wird von Dr. Panagiota Zgoura geleitet werden. Die 45-Jährige Sauerländerin hat umfassende Erfahrung auf dem Gebiet der Inneren Medizin. Ihre Schwerpunkte liegen neben der Behandlung von Bluthochdruck – wofür die Klinik des St. Anna Hospital Herne bereits seit vielen Jahren bekannt ist – insbesondere in der Versorgung von Patienten vor und nach einer Organtransplantation. „Diese Patienten leiden aufgrund ihres geschwächten Immunsystems oft an einer Vielzahl von Erkrankungen, sei es Bluthochdruck oder Lungenentzündungen. Dank meiner langjährigen Erfahrung mit diesen Patienten ist mir das gesamte Spektrum der Inneren Medizin aus dem Klinikalltag bestens vertraut“, berichtet die neue Chefärztin. Die Mutter eines Sohnes hat darüber hinaus mehrere Jahre in der Notfallmedizin gearbeitet. Auch die Zusammenarbeit mit Prof. Westhoff ist kein Neuland für Dr. Panagiota Zgoura: Seit 2019 war sie in der Medizinischen Klinik I des Marien Hospital Herne tätig – zuletzt als Leitende Oberärztin.

Erfolgsmodell in der St. Elisabeth Gruppe

Das Bündeln der Kompetenz in einrichtungsübergreifenden Zentren ist innerhalb der St. Elisabeth Gruppe ein Erfolgsmodell: Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie an den Standorten St. Anna Hospital Herne, Marien Hospital Herne und Marien Hospital Witten gehört mit jährlich über 25.000 stationären und über 30.000 ambulanten Patienten zu den größten seiner Art in Deutschland. Das Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der St. Elisabeth Gruppe mit den Standorten St. Anna Hospital Herne und Marien Hospital Witten bündelt die gesamte Bandbreite der gynäkologischen Erkrankungen innerhalb der St. Elisabeth Gruppe – von Endometriose bis Gebärmutterkrebs.

< Zurück zur Übersicht
© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.