Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
News

08.02.2021

Eine entspannte Nacht nach dem Impfstart – Wie es einer Pflegekraft nach der ersten Impfung ging

„Nach der Impfung habe ich so gut geschlafen, wie lange nicht mehr“, berichtete Heiko Kubiak euphorisch. Die Pflegekraft aus der Anästhesiepflege wurde als erster Mitarbeiter des St. Anna Hospital Herne beim offiziellen Impfstart am Montag, den 18. Januar 2021, gegen das Coronavirus geimpft. Als er das Angebot erhielt, sich impfen zu lassen, war er sofort entschlossen.

„Als ich am Montagmorgen vor drei Wochen im St. Anna Hospital Herne mit meinen Kollegen auf die erste Impfdosis gewartet habe, habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Impfungen nun endlich losgehen und ich sogar als Erster an der Reihe war,“ erzählte Heiko Kubiak, Mitarbeiter der Anästhesiepflege im St. Anna Hospital Herne kurz nach seinem ersten Impftermin. Er und seine Kollegen sind sehr dankbar dafür, dass sie sich impfen lassen konnten, denn sie stehen während ihrer Arbeit teilweise in engem Kontakt mit Corona-Patienten.

Gute Gründe für eine Impfung

„Es gibt einige Gründe, warum ich mich für eine Impfung entschieden habe: Zum einen, um meine Familie, meine Patienten, die Kollegen und mich selbst zu schützen. Zum anderen, weil ich mein altes Leben vermisse und möchte, dass es schnell wieder so wird wie vor der Pandemie,“ erklärte der zweifache Familienvater.  Er freut sich sehr, dass er ein Vorbild für andere Kollegen sein und mit gutem Beispiel vorangehen konnte.  Dennoch gab er zu, dass auch er nach der Impfung auf körperliche Reaktionen gespannt war. „Ich hatte die Befürchtung, dass Nebenwirkungen wie beispielsweise Schlafprobleme auftreten könnten. Diese Bedenken waren jedoch schnell aus dem Weg geräumt, denn ich habe in der Nacht nach der ersten Impfung geschlafen wie ein Stein.“ Heute erhielt Heiko Kubiak seine zweite Impfdosis. Er ist gespannt, ob die bevorstehende Nacht genauso erholsam wird, wie nach seiner ersten Impfung oder ob dieses Mal Nebenwirkungen auftreten werden.

< Zurück zur Übersicht
© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.