Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Akademie der Physiotherapie

Mit Teamwork über jedes Hindernis

Mit Teamwork über jedes Hindernis – Auszubildende der Akademie der Physiotherapie trainieren auf dem Crosstrails Parcours

44 Hindernisse, ein Becher Wasser und jede Menge Teamwork – auch in diesem Sommer ging es wieder für zwei Kurse der Akademie der Physiotherapie auf den Crosstrails Parcours Freiraum am Ümminger See in Bochum. Ihre Dozentin Tabea Frank, die auch sehr erfolgreich im Boxsport aktiv ist, hatte dabei neben Hilfestellungen und vielen Tipps zum Überwinden der Hindernisse auch eine knifflige Aufgabe für sie im Gepäck.

"Auf dem Hindernisparcours können die Auszubildenden ihre eigenen motorischen Fähigkeiten erfahren und auch ihre Grenzen austesten", so Tabea Frank. Vor zwei Jahren hatte sie die Idee für diesen actiongeladenen Projekttag, den alle angehenden Physiotherapeuten während ihrer Ausbildung absolvieren. "Es ist ein bisschen wie ein Spielplatz für Erwachsene, auf dem man sich mal richtig auspowern kann." Auch die Themen Durchhaltevermögen, Teamfähigkeit und Motivation will sie ihren Schülern mit solchen Aktionen nahebringen. Denn diese sind für die Leistungssportlerin ein wichtiger Baustein für den Erfolg – sowohl im Berufsleben als auch beim Boxen.

Bloß nichts verschütten
Daher steht nicht nur die körperliche Fitness an diesem Tag im Mittelpunkt. "Hier geht es vor allem auch um Teamarbeit", erläutert die Dozentin. "In ihrem späteren Arbeitsleben als Physiotherapeuten, beispielsweise im Krankenhaus, wird es zum Alltag unserer Auszubildenden gehören, sich mit den Experten unterschiedlicher Fachbereiche auszutauschen und zusammenzuarbeiten, um den Patienten bestmöglich behandeln zu können." Daher galt es eine knifflige Aufgabe zu lösen: In Teams sollten die Auszubildenden innerhalb einer vorgegebenen Zeit die Hindernisse überwinden und dabei einen Becher voll Wasser darüber transportieren, ohne etwas von dessen Inhalt zu verschütten. Dauert es zu lange, gibt es zudem eine Zeitstrafe und sie verlieren zusätzlich Wasser aus dem Becher. Das Team, dessen Becher am Ende noch am meisten Flüssigkeit enthält, gewinnt.

Gemeinsam jedes Hindernis überwinden
Dabei steht Tabea Frank gemeinsam mit einer Kollegin jederzeit bereit, um Hilfestellungen zu geben und den Auszubildenden verschiedene Techniken zu vermitteln: "Ich zeige ihnen beispielsweise, wie man eine andere Person sichern kann, während diese über ein Hindernis klettert oder wie man jemanden am besten stützen oder heben kann", so die Sportwissenschaftlerin. Wenn am Ende alle Gruppen den Parcours erfolgreich meistern, ist dies für sie ein gelungener Abschluss des Projekttages: "Es ist immer wieder toll zu sehen, wie gut die Azubis in den Gruppen zusammenarbeiten, um die Aufgabe erfolgreich zu lösen. "Sie helfen sich gegenseitig dabei, die Hindernisse zu überwinden und niemand wird dabei zurückgelassen. Das ist echte Teamarbeit!"

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.