Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
Krankenpflegeschule

Pflege von Menschen im Erwachsenenalter

Beruf gesucht - Berufung gefunden

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann tritt an die Stelle der Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Krankenschwester. Wer sich für die generalistische Pflegeausbildung entscheidet, ist nach dem Abschluss dazu befähigt, Menschen aller Altersstufen in der Pflege zu versorgen. Pflegefachfrauen und -männer treffen täglich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Menschen und Krankheitsbilder – ein Beruf mit viel Abwechslung und Verantwortung. Denn neben den klassischen pflegerischen Aufgaben übernehmen sie zahlreiche Tätigkeiten. Sie erheben den Pflegebedarf der Patienten und planen darauf basierend die pflegerische Versorgung.

Darüber hinaus bereiten Pflegefachfrauen und -männer Patientenakten vor, dokumentieren den Pflegeprozess und führen Patientengespräche. Sie stellen das Bindeglied zwischen den Ärzten, Therapeuten, Patienten und deren Angehörigen dar und sind für alle ein wichtiger Ansprechpartner.

Im dritten Jahr ihrer Ausbildung können sich angehende Pflegefachfrauen und -männer für eine Vertiefung in einem der folgenden Pflegebereiche entscheiden:

  • Stationäre Akutpflege
  • Stationäre Langzeitpflege (Altenpflege)
  • Kinderkrankenpflege
  • Ambulante Pflege
  • Psychiatrische Pflege

Pflegefachfrauen und -männer können z. B. im Krankenhaus Kinder und Erwachsene betreuen oder im Altenheim, im Hospiz, in (Kinder-)Arztpraxen, der ambulanten Pflege oder der Psychiatrie tätig sein.

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.