Zu den Inhalten springen
St. Elisabeth Gruppe
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome

Ueberschrift:

Hebammenschule

Hebammenausbildung – Konzept

Während der Hebammenausbildung erlangen die angehenden Hebammen alle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sie für die eigenständige Ausübung des Berufes benötigen. Hebammen stehen schwangeren Frauen und deren Familien von der Phase der Familienplanung über die Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit beratend und unterstützend zur Seite. Sie begleiten die Frauen während ihrer Schwangerschaft, bei der Entbindung und im Wochenbett.

Was gehört zu den Aufgaben einer Hebamme?

Zu den Aufgaben einer Hebamme gehören u. a.: 

  • Familienplanungsberatung
  • eigenständige Betreuung und Beratung schwangerer Frauen
  • Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen
  • Geburtsvorbereitung
  • Leitung und Dokumentation der Geburt
  • Versorgung und Pflege des Neugeborenen
  • Betreuung im Wochenbett
  • Stillberatung
  • Nachsorge 
  • Rückbildungsgymnastik

Moderne Ausstattung

Die Hebammenschule der St. Elisabeth Gruppe bildet auf einem neu gestalteten Campus Hebammen und Entbindungspfleger aus. Hier stehen neben modernen Unterrichtsräumen ein Demoraum zur Simulation von Entbindungen und eine Übungspflegestation zur Verfügung.

Umfassende Kenntnisse in Theorie und Praxis

Die dreijährige Vollzeitausbildung vermittelt umfassende Kenntnisse in der Betreuung und Versorgung von Schwangeren, Wöchnerinnen, Neugeborenen und deren Familien. So sind die Funktionsweisen des Körpers und der Einfluss von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett auf diesen ebenso Bestandteil der Ausbildung, wie neueste wissenschaftlich belegte pflegerische und medizinische Konzepte.

Die theoretischen Grundlagen lernen die werdenden Hebammen in der Hebammenschule. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in den Krankenhäusern der St. Elisabeth Gruppe mit über 4.000 Geburten pro Jahr sowie in einem Externat bei einer freiberuflichen Hebamme.

© St. Elisabeth Gruppe | Impressum | . Datenschutz.